Wie bin ich nicht ich selbst?
 



Wie bin ich nicht ich selbst?
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Lyrics
  Wunschliste
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Mangaportal
   ImageShack - Free Image-Hosting
   Rapidshare - Free Webhosting
   Free Lyrics! Fast alles da!

http://myblog.de/blackstar84

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
falls es irgendjemanden interessiert ....

ich komm jetz ins 4. semester an der abendschule und ich hab immernoch die gleichen schwierigkeiten wie überhaupt schon immer. mit dem kleinen unterschied, dass es in letzter zeit so aussieht als würde ich endlich mal die kurve kriegen was gewisse dinge angeht. mir geht es ganz gut so allgemein. ich hab kontakt zu alten und neuen bekannten aufgenommen und versuche, das noch zu erweitern. ich treff mich mehr mit leuten, rede mehr mit leuten und fühl mich dabei nich dumm oder so, wie früher. was mich grade jetz in der minute etwas dämpft is die tatsache, dass es sich anscheinend nach wie vor so verhält dass wann immer ich echtes interesse an jemandem habe, die person mich verstößt. das is schon in allerhand varianten passiert, aber es hat immer den selben nachgeschmack. ich schiebe das dann gerne darauf, dass mein äußeres nich so recht zu meinem inneren passt. eigentlich passt nichmal mein inneres zu meinem inneren. ich bin zu vielschichtig glaube ich immer. jedes mal wenn ich versuche, grundzüge meines charakters zu formulieren, fällt mir ein gegenbeispiel ein. es hängt alles von der jeweiligen situation ab, wie andere sich verhalten, was ich von ihnen denke und nich zuletzt wie ich mich fühle. ich neide nunmal zu depressionen und wenn ich depressionen bekomme in einer zeit in der ich eigentlich gut drauf bin, dann wandelt sich mein verhalten KOMPLETT. is auch, denke ich, normal bei depressiven. aber auch abgesehen davon bin ich, denke ich, recht variabel in meinen reaktionsweisen je nachdem was genau die situation hergibt. manchmal gelingt mir das nich so gut wie ichs gern hätte, aber ich arbeite dran.
jetz nerve ich mich schon wieder selbst mit meinem gefasel. was haben denn manche menschen gegen mich? is es zuviel verlangt, dass man sich einfach ein bisschen unterhält um sich kennen zu lernen bevor man einen verstößt? was spricht denn gegen einen versuch? ich versteh nich wovor sie angst haben. ich hab doch nie jemandem was getan und ich habs auch noch nie versucht und ich werde das auch nie. ich hatte mal nen kumpel und ich dachte mal dieser kumpel hätte gerüchte üebr mich in der schule verbreitet und ich spielte mit dem gedanken, das gleiche mit ihm zu machen, aber ich entschied mich dagegen weil es einfach keinen grund dazu gibt, das zu tun. rache is eine erfindung von menschen die nich nachvollziehen können warum ein mensch etwas tut bzw dass es auch gewisse gründe gegeben haben könnte die rechtfertigen was er getan hat oder dass er es einfach nich getan hat sondern es nur so scheint. rache is eins dieser typischen menschenwörter die ich für bedeutungslos halte.
naja was meine berufswahl angeht; ich bin wieder komplett ratlos was ich machen soll. was mir spaß machen würde wär die arbeit mit kindern aber pädagogik is glaub ich nich wirklich mein fach. für naturwissenschaften bin ich anscheinend nich durchgehend genug leistungsfähig genug und von den geisteswissenschaften finde ich die meisten sinnlos. pädagogik jetz vielleicht nich, aber dafür is päda so ... ach ich weiß auch nich, ich komm mit einfach nichts zurecht. am liebsten würd ich einfach irgendwo aufm land leben wo man nichts dergleichen machen muss, nur um in der gesellschaft als würdiges individuum betrachtet zu werden. ich bin ein höhlenmensch der sich am liebsten sachen ausdenkt und die dann ausprobiert. ein einfacher affe ... mit sehr viel verbundenheit zur natur und zu seinen mit-affen ... und zu allem außer der gesamten menschen-welt.
21.1.10 09:05


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung